Nutzungsbedingungen

I. Geltungsbereich

1. Allgemeines zum Geltungsbereich

1.1 Diese Nutzungsbedingungen gelten gegenüber allen Endverbrauchern.

1.2 Die arcaro media networks GmbH stellt unter der Marke Outdoorpfade (odp) und deren Internetauftritt - www.outdoorpfade.de - Endverbrauchern kostenfrei Produktangebote und andere Dienstleistungen und Informationen (Angebote) von Drittunternehmen zur Verfügung (Dienstleistung).

2. Angebote und Vertragsverhältnisse

2.1 odp stellt mit seiner Dienstleistung Angebote von Drittunternehmen für Endverbraucher zur Verfügung.

2.2 Die auf den odp Internetauftritt gezeigten Angebote der Drittunternehmen sind keine Angebote von odp. Verträge über den Erwerb der in den Angeboten dargestellten Produkte und/oder Dienstleistungen werden ausschließlich zwischen dem Drittunternehmen und dem Endverbraucher geschlossen.

2.3 Durch die Nutzung der Dienstleistung entsteht zwischen dem Endverbraucher und odp keine Vertragsbeziehung in Bezug auf die Angebote. Insofern können die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Drittunternehmens zur Anwendung kommen.

2.4 Bei Interesse an einem Angebot wird der Endverbraucher über entsprechende Verlinkung zum Internetauftritt des Drittunternehmens geführt, von welchem das betreffende Angebot stammt. Der Endverbraucher ist verpflichtet, vor Vertragsschluss mit dem Drittunternehmen, alle für den Vertragsschluss maßgeblichen Informationen und deren Aktualität, insbesondere die Angaben zu dem dann gültigen Verkaufspreis, anhand der Angaben auf dem Internetauftritt des Drittunternehmens, selbst zu prüfen.

2.4 odp und die Drittunternehmen betreiben ihre jeweiligen Internetauftritte voneinander eigenständig und völlig unabhängig.

2.5 odp distanziert sich ausdrücklich von den Internetauftritten der Drittunternehmen, zu welchen Verlinkungen und andere Verweise auf von odp betriebenen oder gehosteten Internetauftritten führen.

2.6 odp hat keinen Einfluss auf die Inhalte, Gestaltung oder die technische Umsetzung der verlinkten Internetauftritte, Seiten und Unterseiten von Drittunternehmen.

2.7 odp behält sich vor, Teile der angezeigten Angebote oder auch das Gesamtangebot ohne explizite Ankündigung zu ergänzen, zu verändern, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder auch zeitlich unbegrenzt, also ganz einzustellen.

3. Schutzrechte

3.1 odp weist den Endverbraucher darauf hin, dass die in den Internetauftritten der Drittunternehmen und auch im Internetauftritt der odp aufgeführten Marken, Logos, Firmennamen aber auch Produktbezeichnungen rechtlich geschützt sind.

3.2 Urheberrechtlichen Schutz nach dem Urhebergesetz genießen alle Suchergebnisse, Inhalte, Daten und Texte des von odp betriebenen Internetauftritts. Die Verbreitung, Vervielfältigung und Veränderung teilweise oder im Ganzen sind nicht bzw. nur mit schriftlicher Genehmigung durch die arcaro media networks GmbH gestattet. Jede nicht genehmigte öffentlich Zugänglichmachung, Verbreitung, Vervielfältigung und Veränderung wird urheberrechtlich verfolgt.

3.3 Die auf odp angezeigten Angebote der Drittunternehmen dienen lediglich der Information und dürfen ausschließlich für private Zwecke vom Endverbraucher verwendet werden.

3.4 Es ist dem Endverbraucher nicht gestattet, die Angebote auf Personal Computer, Tablets oder Smartphones und/oder auf anderen Datenträgern herzunterzuladen und/oder zu speichern. Systematisches Herunterladen auch von nur unwesentlichen Teilen nach Art und Umfang, steht dem Herunterladen eines nach Art und Umfang wesentlichen Teils der Angebote gleich. Für den privaten Gebrauch ist das Ausdrucken von einzelnen Angeboten und dem im dafür zwingend erforderlichen Umfang gestattet. Weiter dürfen Angebote nur in begrenztem Umfang und ausschließlich an Privatpersonen für private Zwecke weitergegeben werden.

3.5 Jegliche geschäftliche bzw. gewerbliche Nutzung der Inhalte und Angebote ist ausgeschlossen.

4. Gewährleistung

4.1 odp übernimmt keinerlei Gewähr für die Vollständigkeit, Aktualität, Zulässigkeit, Richtigkeit und Qualität der gezeigten Inhalte und Angebote, ist aber dennoch bemüht, inhaltlich wie rechtlich einwandfreie Angebote anzuzeigen.

4.2 odp übernimmt keine Gewähr dafür, dass die gezeigten Angebote zu den angegebenen Preisen, mit den Preisnachlässen und/oder anderen Konditionen bei den jeweiligen Drittunternehmen dann auch erworben werden können.

4.4 odp ist um eine fehler- wie auch störungsfreie Erbringung der Dienstleistung bemüht. Sollten dennoch Fehler oder Störungen auftreten, so behält sich odp vor, den Zeitraum zur Problembehebung frei zu bestimmen.

4.5 odp übernimmt keine Gewähr für die Funktionstauglichkeit und Kompatibilität der Internetauftritte von Drittunternehmen, insofern diese nicht Teil des Internetauftritts von odp sind und auf welche odp keinen Einfluss hat.

5. Aktualität und Verfügbarkeit von Angeboten und Preisen

5.1 odp ist um eine hohe Aktualität der Verfügbarkeit von Angeboten und Preise bemüht. Angebote und Preise auf opd können dennoch von den Angeboten und Preisen der Drittunternehmen teilweise oder ganz abweichen. Entscheidend für den Verkauf ist immer die tatsächliche Verfügbarkeit und der tatsächliche Preis des Angebotes oder Produktes, welcher zum Zeitpunkt des beabsichtigten Kaufs im Internetauftritt des Drittunternehmen angezeigt wird.

5.2 Es kann daher vorkommen, dass die angezeigten Produkte oder Angebote nicht zu dem auf odp angegebenen Preis erworben werden können oder diese ganz, in Teilen oder zum Beispiel in bestimmten Größen-, oder Farbvariante nicht mehr verfügbar sind.

II. Allgemeine Bestimmungen

1. Haftung

1.1 odp übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Dienstleistung ununterbrochen nutzbar oder erreichbar ist.

1.2 odp haftet nicht für technisch bedingte Übertragungsverzögerungen, Unterbrechungen, Fehler, Ausfälle der Dienstleistung und daraus resultierende Folgen beim Endverbraucher wie z.B. Datenverlust, soweit die Ursachen hierfür nicht im Einflussbereich von odp liegen.

1.3 odp haftet nicht für die unbefugte Kenntniserlangung von persönlichen Daten von Endverbrauchern oder Mitgliedern durch Dritte, wie z.B. durch Hacker.

1.4 odp übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte, die Fehlerfreiheit, die Rechtmäßig- und Funktionsfähigkeit von Internetseiten Dritter, auf die im Rahmen der Dienstleistung verwiesen wird.

1.5 Im Übrigen haftet odp unbeschränkt für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten.

1.6 Für einfache Fahrlässigkeit haftet odp – außer im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit – nur, sofern wesentliche Vertragspflichten (Kardinalpflichten) verletzt werden. Unter Kardinalpflichten sind solche Pflichten zu verstehen, die das Nutzungsverhältnis nach seinem Sinn und Zweck dem Endverbraucher gerade zu gewähren hat oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Nutzungsverhältnisses überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Endverbraucher regelmäßig vertrauen darf. Die Haftung von odp beschränkt sich in diesem Fall auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden.

1.7 Eine Haftung für mittelbare und unvorhersehbare Schäden sowie entgangenen Gewinn ist im Falle einfacher Fahrlässigkeit – außer bei Vorliegen der unbeschränkten Haftungsvoraussetzungen nach Ziffer II.1.6 – ausgeschlossen.

1.8 Eine weitergehende Haftung als in diesen Vertragsbedingungen vorgesehen ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen.

1.9 Die Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse nach Ziffern II.1.6, 1.7 und 1.8 gelten nicht für eine gesetzlich vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung von odp oder die Haftung aus einer vertraglich übernommenen verschuldensunabhängigen Garantie.

1.10 Soweit die Haftung von odp ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung ihrer Angestellten, Arbeitnehmer, Organe, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

2. Schlussbestimmungen

2.1 Diese Nutzungsbedingungen und die Rechtsbeziehungen zwischen odp und dem Endverbraucher unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

2.2 Sollten einzelne Klauseln dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Klauseln nicht berührt. Die Parteien werden in diesem Fall die unwirksame Klausel durch eine wirksame Klausel ersetzen, die der unwirksamen Klausel in rechtlicher, wirtschaftlicher und tatsächlicher Hinsicht möglichst nahe kommt.

2.3 Ausschließlicher Gerichtsstand ist – soweit gesetzlich zulässig – München.

Zuletzt angesehen