Die ultimative Packliste für Work and Traveller

Die ultimative Packliste für Work and Traveller

Work and Travel - Uluru - Ayers Rock

Kennst du das auch? Du bist auf Reisen und stellst fest, dass die 14 Kilo auf dem Rücken doch wesentlich schwerer sind als erwartet. Zudem hast du für einige deiner gepackten Klamotten keine Verwendung, vermisst aber diverse Kleinigkeiten, an die du vorab nicht gedacht hast. Doof! Damit dir das nicht passiert, haben wir in Zusammenarbeit mit Praktikawelten, einem Experten für Work and Travel, eine ultimative Packliste für Backpacker erstellt.

Bei Praktikawelten arbeiten viele Ex-Work-and-Traveller, die selbst schon monatelang um die Welt gereist sind. Mit uns haben sie ihre Expertise geteilt und wir haben sie euch in der folgenden Packliste zusammengefasst:

Rucksack oder Koffer?

Für einen "Work and Travel"-Trip oder eine ähnlich individuelle Reise eignet sich ein Rucksack besser als ein Koffer. Mit einem Rucksack kommst du leichter über unwegsames Gelände. Wer absolut nicht schwer tragen möchte, für den sind sogenannte Hybriden genau das richtige. Die kannst du entweder hinter dir herziehen oder auf dem Rücken transportieren. Außerdem lassen sie sich öffnen wie ein Koffer, wodurch du bequem Zugriff auf all deine Habseligkeiten hast.

Gewicht

Die goldene Regel für Backpacker lautet: Alles, was du mitnimmst, musst du auch tragen! Du solltest daher versuchen, dein Reisegepäck auf maximal 15 Kilogramm zu reduzieren. Noch bequemer wären zwölf. In der Regel braucht man für einen mehrmonatigen Aufenthalt nicht mehr als für eine dreiwöchige Reise und natürlich hast du auch Gelegenheit zu waschen! Außerdem möchtest du sicher auch ein paar schöne Dinge als Andenken mit nach Hause bringen. Der Rucksack sollte also bei Abreise nicht aus allen Nähten platzen.

Kleidung und Schuhe

Bei der Auswahl der Kleidungsstücke solltest du darauf achten, dass die einzelnen Teile nicht zu viel wiegen. Auch ist es wichtig, dass sich die Teile gut miteinander kombinieren lassen, wenn möglich bügelfrei sind und sich auf maximal zwei Waschmaschinenladungen verteilen lassen. Für die schnelle Handwäsche zwischendurch gibt's Laundry Paper - Waschmittel in Form von kleinen Plättchen. Nimmt kaum Platz weg, wiegt fast nichts und kann ins Handgepäck.

Auf jeden Fall empfehlen wir:

  • einen warmen Fleece-Pulli (Damen, Herren
  • Regenjacke (Damen, Herren)
  • Trekkingschuhe (Damen, Herren)
  • 1 Paar schönere Schuhe (für alle Work and Traveller, die im Service jobben möchten)
  • Flip Flops
  • Hosen/T-Shirts

Wenn du gerne Ordnung im Rucksack hast, sind Vakuumierbeutel praktische Begleiter. Sie sorgen dafür, dass ein großer Stapel Klamotten ganz klein wird und du hast die Möglichkeit, deine Kleider sortiert zu verstauen.

Wertsachen

Je nach dem, in welchen Unterkünften du übernachtest, solltest du so wenige Wertsachen wie möglich mitnehmen. Vor allem in Hostels kommt es leider immer wieder vor, dass Wertgegenstände gestohlen werden. Für Geld und wichtige Unterlagen bietet sich ein Geldgürtel oder eine Gürteltasche an. Noch besser ist ein kleiner Travelsafe, den man zum Beispiel am Bettpfosten anschließen kann. 

Schlafsack (Kunstfaserschlafsäcke)

Ein Schlafsack Inlay (auch als Hüttenschlafsack bekannt) eignet sich besonders, wenn dir die hygienischen Bedingungen in deiner Unterkunft nicht zusagen. Daunen-Schlafsäcke sind in Hostels üblicherweise verboten, aber beim Zelten oder einer langen Zug- oder Busfahrt kann ein Schlafsack sehr komfortabel sein. Work and Traveller in Australien sollten sich bewusst sein, dass die australischen Quarantänevorschriften sehr streng sind und es unter anderem bei der Einfuhr von Gegenständen aus tierischen Materialien zu Problemen kommen kann. Hier ist die Mitnahme von Daunen-Schlafsäcken daher nicht empfehlenswert. 

 
Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.