Outdoor Kaffee: die French Press

Eine schöne Kaffeepause mit der French Press

Draußen schmeckt’s doch am besten und auf guten Kaffee muss man auch nicht verzichten, wenn man unterwegs ist. Zwei Möglichkeiten für genussvolle Kaffeepausen beim Camping oder Wandern haben wir euch schon vorgestellt: die Espressokanne und den Perkolator. Eine weitere Art der Zubereitung ist heute an der Reihe: die French Press.

Erfunden wurde die French Press oder zu deutsch Pressstempelkanne wahrscheinlich im 19. Jahrhundert in Frankreich. Bis heute erfreut sie sich großer Beliebtheit, was zum einen am aromatischen Kaffee liegt, den man auf diese Weise zubereiten kann, und zum anderen an der einfachen und schnellen Anwendung und Reinigung. Außerdem entsteht kein Müll bis auf den Kaffeesatz, was die Pressstempelkanne für den Outdoor-Einsatz besonders tauglich macht.

Die French Press besteht aus einer Kanne, die bei Modellen für den Gebrauch daheim meist aus Glas besteht. Modelle für unterwegs setzen auf Kunststoffe. Der zweite Teil der French Press ist ein Stempel mit Metallfilter, mit dem der Kaffeesatz auf den Boden der Kanne gedrückt wird und so das Pulver aus dem Kaffee filtert.

French_Press_Outdoor

Die Anwendung ist einfach: zunächst wird Kaffeepulver in die Kanne gegeben. Vom Mahlgrad darf es etwas gröber sein als Pulver für den Filterkaffee. Dann wird Wasser aufgekocht und nach kurzem Abkühlen auf das Pulver in der Kanne geschüttet. Nun lässt man den Kaffee ziehen - zwischen 4 und 6 Minuten. Danach rührt man den Kaffee kurz um und drückt dann mit dem Stempel das Pulver nach unten auf den Boden der Kanne. Schon ist der Kaffee fertig.

Kaffee_Lagerfeuer

Für ein gutes Ergebnis sollte das Wasser nicht zu heiß auf den Kaffee gegossen werden, da sonst mehr Bitterstoffe freigesetzt werden. Nach dem Kochen dürft ihr also ruhig zwei bis drei Minuten warten, bis ihr das Wasser in die Kanne gebt. 

Das Umrühren vor dem Herunterdrücken des Stempels ist optional, wir verzichten meist darauf und der Kaffee wird trotzdem sehr gut.

Ein weiterer Tipp: ihr solltet den Kaffee möglichst bald nach dem Zubereiten servieren oder in eine Thermoskanne umfüllen. Kaffeesatz und Kaffee sind zwar durch den Metallfilter getrennt, dennoch läuft der Brühprozess weiter, was den Geschmack noch verändert.

Für den Outdoor-Kaffee-Genießer gibt es die verschiedensten Modelle der French Press am Markt. Von der einfachen Kanne aus Kunststoff bis zu Systemen mit integrierter Isolierkanne ist für jeden Einsatzbereich etwas zu finden. Für Ultraleicht-Enthusiasten ist es wohl eher nicht das richtige System, alle anderen können mit der Pressstempelmethode unterwegs jederzeit eine schöne Tasse Kaffee zaubern.

Tags: Kaffee, Küche
Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen